Inhalt: Workshops zum Kennenlernen von Voice Dialogue

Sie möchten mehr über Voice Dialogue erfahren? Dann sind Sie hier richtig! Hier finden Sie ein Verzeichnis von Einführungsworkshops

Ausbildungen zum Voice Dialogue-Begleiter/in

Für Hal und Sidra Stone, die Begründer von Voice Dialogue, ist der Aware Ego Process nie abgeschlossen.

Außerdem reicht es nicht aus, ein paar Sitzungen zu bekommen, einen Wochenend-Workshop zu besuchen und/oder ein Buch zu lesen, um zu moderieren.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Voice-Dialogue-Begleiter/in zu werden und zu bleiben, ist ein fortlaufender persönlicher Aware Ego Process (siehe die International Voice Dialogue Vereinbarung).

Einige Schritte auf dem Weg zum begleiter/in :

  • Treten Sie in Ihren eigenen Aware Ego Process ein, indem Sie private Voice-Dialogue-Sitzungen erhalten, an Voice-Dialogue-Gruppen teilnehmen und/oder Workshops besuchen, die Ihre eigenen Einzelsitzungen beinhalten. (Siehe Begleiter finden)
  • Beginnen Sie Ihr Training mit einer Voice-Dialogue-Einführung, gefolgt von verschiedenen Voice-Dialogue-Trainings und Weiterbildungsworkshops, um Ihren Lernprozess zu vertiefen.
  • Lesen Sie Bücher und Artikel über Voice Dialogue. (Siehe unseren Verzeichnis an Ressourcen).
  • Wenn Sie noch kein professioneller Begleiter sind und aus einem ganz anderen Bereich kommen, nehmen Sie sich etwas Zeit, um mehr über begleiter-Klienten-Beziehungen zu lernen..
  • Fragen Sie Ihre Voice-Dialogue-Lehrer nach Empfehlungen, wann Ihr Aware Ego-Prozess weit genug entwickelt ist, um Voice Dialogue professionell anzubieten.
  • Lesen Sie das International Voice Dialogue Agreement (IVDA) um den ethischen Kodex von Voice Dialogue zu verstehen, und unterschreiben Sie es, wenn Sie sich bereit fühlen, sich dazu zu verpflichten.
  • Suchen Sie sich einen erfahrenen Voice-Dialogue-Begleiter/in oder -Lehrer, der während Ihrer ersten Zeit als professioneller Begleiter/in Ihr Mentor und Supervisor wird.